Das neue Artlist Preismodell – jetzt auch im monatlichen Abo!

Artlist Preismodell jetzt mit monatlichen Abo
Artlist Preismodell jetzt mit monatlichen Abo

Die Audio-Stock Plattform Artlist hat ihr Preismodell geändert! Wer diesen Blog aufmerksam ließt weiß, dass ich bereits seit einigen Jahren Artlist Kunde bin und dort den größten Teil meiner Audioeffekte und Musik für Content herbekomme. Mein sehr ausführlicher Blogpost zum Thema Artlist Erfahrungen mit der Video-Stock-Plattform gehört zu den meist gelesenen Blogbeiträgen dieses Blogs. Bisher gab’s das Abo allerdings nur mit einem jährlichen Preismodell. Das gehört jetzt der Vergangenheit an. Mit “Personal” und “Unlimited” bietet die Plattform nun nämlich gleich zwei Pläne auf monatlicher Abo-Basis an. Genau darum geht es in diesem Blogpost.

Diese Abo’s warten im neuen Preismodell

Aus SFX Jahreslizenz und Artlist-Lizenz werden nun zwei neue Abo’s, die auch monatlich gezahlt werden können, statt direkt für ein Jahr im Voraus.

Das neue Artlist Preismodell
Das neue Artlist Preismodell – jetzt auch mit monatlicher Zahlung für den Personal Plan

Das Artlist Personal Abo im neuen Artlist Preismodell

Das kleinere Abo hört auf den Namen “Personal” und richtet sich an freie Content-Creator. Für 14,99 Dollar im Monat gibt es vollen Zugriff auf alle SFX und Musikfiles von Artlist. Wer jährlich im Voraus zahlt bekommt den Plan für 9,99 Dollar im Monat. Spart also ganze fünf Dollar, was einer jährlichen Ersparnis von 60 Dollar entspricht.

Alle Files, die im Abo-Zeitraum von Artlist heruntergeladen werden, können dann uneingeschränkt für YouTube, Facebook, Instagram, Twitch und Podcasts genutzt werden. Wichtig dabei, diese Lizenz gilt jeweils nur für einen Kanal pro Plattform. Wer mehrere Kanäle bespielt, muss entweder weitere Abo’s abschließen oder greift zum “Unlimited Paket”.

Das Unlimited Abo im neuen Artlist-Preismodell

Das größere Unlimited Abo gleicht den bisherigen Artlist-Lizenzen. Es kann nur jährlich im Voraus abgeschlossen werden und kostet, 16,60 Dollar im Monat. Es ist damit 1,61 Dollar teurer als das “Personal” Artlist Abo bei monatlicher Zahlmethode.

Zwar hat man im Unlimited Paket Zugriff auf die selben Files, wie die “Personal” Abonnenten, dafür profitiert man aber an einer deutlich größeren Lizenz. So deckt das Unlimited Abo zum Beispiel auch bezahlte Werbung, Auftragsarbeiten, kommerzielle Arbeiten, Podcasts, Websites, alle Social Media Plattformen und online Plattformen sowie TV ab. Insgesamt also eine ziemlich umfängliche Lizenz.

Lediglich bei der Verwendung auf physischen Datenträgern sollte man vorsichtig sein!

Diese Zahlungsmethoden akzeptiert Artlist

Die Artlist Abo’s lassen sich auch im neuen Artlist Preismodell mit allen gängigen Zahlungsmethoden bezahlen. Dazu gehören VISA, Mastercard, American Express, und Paypal.

Wer profitiert am meisten vom Artlist Personal Plan?

Der Artlist Personal Plan für angehende YouTuber:innen

Wer einen YouTube-Kanal starten möchte oder schon gestartet hat und keine wertvolle Zeit mit der Musikrecherche verschwenden will, statt den eigenen Kanal auszubauen und neue Follower zu gewinnen, spart mit dem Personal Plan vor allem Geld, Zeit und Nerven. Es gibt keine Beschränkungen für die Anzahl der Follower oder die Anzahl der Aufrufe, die der Kanal erzielt und somit auch keine undurchsichtigen Lizenzberechnungen. Der Artlist Personal Plan kostet immer 9,99 $ pro Monat (bei jährlicher Zahlung)

Passend auch für Social-Media-Influencer

Der neue persönliche Plan ist aber nicht nur für YouTuber:innen geeignet, sondern auch für Influencer, die auf mehr als einer Plattformen aktiv sind. Die Artlist Personal Lizenz kann sogar umgezogen werden, wenn ein Kanal geschlossen und ein neuer Kanal eröffnet wird.

Artlist als Content Creator nutzen

Wenn Sie gerade erst anfangen oder vielleicht darüber nachdenken, den ersten Schritt in Richtung Content Creator zu machen, ist der Personal Plan genau das Richtige für Sie. Für minimale Investitionen und praktisch ohne Verpflichtungen erhalten Sie hochwertige Musik und Soundeffekte, die den Produktionswert Ihrer Videos steigern. Genau das, was Sie brauchen, um bei Ihren ersten Schritten als Inhaltsersteller auf YouTube, Instagram, Facebook, Twitch oder Twitter auf Ihre Inhalte aufmerksam zu machen.

Welche Arten von visuellen Inhalten sind im Personal-Tarif enthalten?

Das Personal-Abo bietet vollen Zugriff auf die gesamte Artlist Materialdatenbank aus Soundeffekten und Musik, die du als zahlende Abonnent:in für Content auf deinen Social-Media-Kanälen nutzen und posten kannst, und die bis alle Ewigkeit abgedeckt sind.

Ausführliche Einblicke in die Artlist Lizenz bekommt ihr in den FAQs der Seite.

Geld zurück Garantie von Artlist

Neu ist jetzt auch die 14-Tägige Geld-Zurück Garantie. Gefällt dir Artlist nicht, hast du die Chance in den ersten 14 Tagen nach Abo-Abschluss dein Geld zurückzufordern. Ein für viele inzwischen vielleicht selbstverständlicher Service, trotzdem ist das ziemlich nett.

Hinweis: Damit erlischen natürlich auch die Nutzungsrechte für die Dateien, die du in den ersten 14 Tagen von Artlist.io heruntergeladen hast. Nur als kleine Info! An der Stelle ist natürlich das monatliche Artlist Abo von Vorteil, welches dich auch nach 30 Tagen das Abo jederzeit kündigen lässt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die offizielle Artlist Werbung zum Artlist Personal Plan
Total
0
Shares
Comments 1
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
5 Weihnachtsgeschenk Empfehlungen für Fotografen und Videofilmer
5 Weihnachtsgeschenk Empfehlungen fuer Fotografen 2021 Sneak Peek

5 Weihnachtsgeschenk Empfehlungen für Fotografen und Videofilmer

Weihnachten steht vor der Tür und es gibt einfachere Aufgaben, als befreundete

Next
Capture One iPad App kommt
Capture One iPad App kommt

Capture One iPad App kommt

Die unter Profis beliebte Capture One Software bekommt eine eigene iPad App

You May Also Like